Emotionale Erziehung

Beziehungen fördern das Vertrauen ins eigene Ich und in die Umwelt.

 - Förderung der Liebes- und Vertrauenswürdigkeit
 - Fähigkeit aufbauen, Gefühle zu äußern und mit anderen mitfühlen zu können
 - Förderung der Erlebnisfähigkeit
 - Fähigkeit erlernen, Erlebnisse zu verarbeiten
 - Enttäuschungen ertragen können
 - Abbau von Frustration

Kreative Erziehung

Den Kindern wird in einer gelösten Atmosphäre viel Freiraum geboten.

Außerdem steht ein ausreichendes Angebot an Materialien für die Ausführung eigener Ideen zur Verfügung.

 - Förderung kreativer Fähigkeiten  
 - Materialkenntnisse und -fertigkeiten
 - Bildnerisches Gestalten und Werk 
 - Legen, Bauen, Konstruieren
 - Singen und Musizieren

hpim9133


Denkförderung

 - Intensivierung der Beobachtungsfähigkeit
 - Förderung der Merkfähigkeit
 - Ausbau der Denkfähigkeit
 - Erlernung von Begriffen
 - Problemverhalten (Lösungen suchen …)

Sozialverhalten

 Die Gruppe ist die beste Möglichkeit, soziales Verhalten zu erlernen.pict0003

 - Kontaktfähigkeit
 - Anerkennung von Autoritätspersonen
 - Teamfähigkeit

 - Demokratisches Verhalten
 - Interesse und Verständnis für
   Verschiedenartigkeiten der Menschen
 - Einhalten von Regeln
 - Umgang mit Ablehnung und Kritik

 

Religiöse und Christliche Erziehung

 - Eröffnung von religiösen Aspekten in die Wirklichkeit
 - Erlernung verschiedener Formen des Betens
 - Kennenlernen von wichtigen Ereignissen aus dem Leben Jesu
 - Hineinwachsen in die Gemeinschaft der Kirche


Sprachbildung

Die Sprachförderung hilft mit das Selbstbewusstsein des Kindes zu stärken und seine Startchancen in der Schule zu verbessern.

 - Förderung der Sprechfreudigkeit
 - Sprache als Ausdrucks- und Verständigungsmittel
 - Anheben des Sprachniveaus
 - Förderung des Sprachverständnisses


Bewegungserziehung

Wir versuchen, die Bewegungsfreude der Kinder zu fördern und Bewegungsdefizite auszugleichen.


Wertehaltungen

Für das soziale Zusammenleben und für die Lebensbewältigung sind bestimmte Werte bedeutsam.

 - Verständnis für die Grundrechte des Menschen
 - Moralisches Wertbewusstsein
 - Sittliche Grundhaltung


Sexualerziehung

Dies betrifft vor allem die Ausbildung des weiblichen bzw. männlichen Rollenverhaltens.

 - Aufbau einer natürlichen Einstellung zur Geschlechtlichkeit
 - Richtige Einstellung zur Gleichwertigkeit der Geschlechter
 - Bescheid wisse über das Werden des menschlichen Lebens
 - Weckung und Förderung des Verständnisses für partnerschaftliches
   Zusammenleben in der Familie