Aufgaben der Alterserweiterten Gruppe II

Die Aufgaben der beiden Alterserweiterten Gruppen ist gleich, da aber diese Gruppe Schulkinder besuchen kommen diese Aufgaben noch dazu:

Sie versteht sich als familienergänzende Institution, die dem Kind...

...Unterstützung bei der Erfüllung seiner schulischen Pflichten gibt und

...ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten anbietet.

Sie unterstützt Familien in ihrer Erziehungsarbeit und ist ein Ort der Bildung und Erziehung von Kindern im Alter von 1,5 bis 10 Jahren.

Die Alterserweiterte Gruppe II hat die Aufgabe, das Kind zur Gemeinschaft und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu erziehen. Hier sollen sich die Kinder wohlfühlen und frei entfalten können. Jedes Kind wird als eine Persönlichkeit geachtet und in seinem Wesen und Anliegen ernst genommen. Die Pädagogin ist bestrebt, die Kinder zu kritischen, zufriedenen und selbständigen Menschen zu erziehen. Sie lernen Rücksicht auf andere zu nehmen und gewöhnen sich an gebräuchliche Ordnungsformen und dies erleichtert ihnen das Hineinwachsen in die Erwachsenenwelt.

Sie soll dem Kind Geborgenheit und Schutz bieten. Es ist der Ort, wo das Kind ganzheitlich gefördert wird. Auf die individuellen Unterschiede, das Entwicklungstempo und die Verschiedenheit der häuslichen Bedingungen wird Rücksicht genommen.

Folgende Aufgaben dienen der gesamtheitlichen Entwicklung des Kindes:

- Hinführen zu emotionaler Sicherheit als Grundlage für Eigenständigkeit,
  Erlebnisfähigkeit und menschliche Entfaltung

- Förderung von Gemeinschaftsfähigkeit, Kommunikation, Toleranz und
  Hilfsbereitschaft

- Hilfestellungen bei Konfliktverarbeitung im sozialen und persönlichen
  Bereich

- Förderung der kreativen Fähigkeiten, der Fantasie und Spielfähigkeit