Tagesablauf 

Die Kinder sollten bis spätestens 8:15 Uhr in den Kindergarten gebracht werden. Besondere Aufmerksamkeit schenken wir der freundlichen Begrüßung der Kinder. Durch persönlichen Kontakt versuchen wir dem Kind den Übergang zwischen Familie und Kindergarten zu erleichtern.

Am Morgen beginnt die erste Kontaktaufnahme mit den anderen Kindern. Wer ist schon da? Wer kommt noch? Einige Kinder bevorzugen es sich in die Ecke zurückzuziehen und ein wenig zu entspannen. Wir geben den Kindern möglichst viel Freiraum, um ihnen das Einleben in den Tag zu vereinfachen.

Anschließend werden gezielte Aktivitäten, in der Groß-, Teil- oder Kleingruppe, zu einem bestimmten Thema angeboten.

Ab ca. 9.00 Uhr findet die gemeinsame Jause statt. Die Kinder sind für die Mitnahme ihrer eigenen Jause verantwortlich. Getränke, wie Kakao, Tee oder Saft werden vom Kindergarten bereitgestellt. Nach der Jause steht das Zähneputzen auf dem Programm.

Danach wird versucht den Bewegungsdrang der Kinder nachzukommen. 

Das Mittagessen findet von 11.30 bis 12.00 Uhr statt. Wir möchten den Kindern Sicherheit geben und eine familiäre Atmosphäre schaffen, indem wir z.B. gemeinsam den Tisch decken.

Die Kinder, welche nur den Vormittag bei uns verbringen, werden von den Eltern oder vom Bus abgeholt. In der Abholphase ist es uns wichtig, dass wir jedes Kind verabschieden und es den Eltern wieder „übergeben“.

Für Kinder die auch nachmittags bei uns bleiben gilt:
Ab ca. 12.30 Uhr bieten wir eine Ruhephase an, in der die Kinder die Möglichkeit haben zu schlafen oder sich zu entspannen. Die Kinder hören eine Gute‐Nacht‐Geschichte und bei ruhiger Musik können sie rasten. Wenn niemand einschläft, so ist die Rastzeit nach einer halben bis dreiviertel Stunde vorbei. Der Nachmittag wird je nach Kinderanzahl und Aufnahmebereitschaft individuell gestaltet und richtet sich nach den Bedürfnissen der Kinder.